Ach, wenn man doch Flügel hätte…

17. July 2017 – 19:52

K.S.,1985, – Ikarusgedanke-, Aquarell auf Lithokarton , 39×31,7cm

… Ja! – doch auch schon in den 80er Jahren hatte ich keine Flügel –

Aber da halfen die Gedanken an das Fliegen schon mal über eine empfundene Enge in der Bewegungsfreiheit über alle Grenzen und Entfernungen hinweg.

Wenn nun die Gedanken nicht reichten, so glaubte man im eigenen künstlerischen Tun, Bilder als Botschaften in die Welt zusetzen, mit der Hoffnung  es nutzt als Widerspruch und gibt als eine Gegenstimme, Mut zu Forderungen auf  VERÄNDERUNG .

Zurückschauend entstehen in dieser Zeit viele Bilder und Grafiken in dieser und ähnlicher Auffassung als Versuch, aber mit dabei waren die Worte von Dädalus : “fliege nicht zu hoch zur Sonne und nicht zu tief ans Wasser des Meeres” in den etwas verschlüsselten Formulierungen ein typisches Verhalten der damaligen Kritik am System.

Trotzdem waren es die Jungen, wer wenn nicht sie: die Künstler, die nicht “still zu halten” waren: – trotz allem, aber auch im eigenen Risiko!

Post a Comment