Gedankensplitter als Weg zum Bild

7. August 2017 – 15:34

K.S., -Torso, Transformationen-, Bildschirmfoto der Gedankensplitter, 2016/17

Fast jedes meiner Bilder hat diverse Ursachen oder verschiedene Wege, bevor es sich zu seiner eigentlichen Sichtbarkeit entwickeln kann.

Gedanklich  ist es fast ausgeschlossen an einem einzelnen Bild den malerischen Prozess zu beschreiben; -was meine Erfahrungen jedoch betrifft, sind es geradezu die sinnlichen und haptischen Berührung einer Bildtafel, die  in den “bewegten und bewegenden” malerischen Entscheidungen auf der Fläche zu einem Ausdruck gelangen, um dann (wie man es beim aufgeregten Malen erhofft) am fertigen Objekt als wundersame Erscheinung ablesbar zu bleiben.

Post a Comment