Die Freiheit lässt auf sich warten…

6. November 2017 – 13:06

Bewachter Pavillon am Revolutionsmuseum in Moskau, K.S., 1986, Farbzeichnung auf Karton, 30×41,5 cm (nach einer Reise-Skizze)

Die Revolution vor 100 Jahren, ist nun wieder ein Anlass sich auch zum Begriff der Freiheit zu befragen… oder aber mit Fragen kommt man nicht weit…

als Künstler nimmt man sich nämlich die Freiheit, beim spontanen Zeichnen auch mal seine Gedanken fließen zu lassen… dem Betrachter wiederum lässt man die Freiheit bei einer Erzählung auf Papier, Karton oder einer Leinwand durch die angewendete Spontanität der zeichnerischen oder malerischen Mittel zu seiner “eigenen Inspiration” zu gelangen…

Das ist dann zumeist der gedachte Wunsch einer künstlerische Kommunikation.

Post a Comment