Das Schweben zwischen Traum und Wirklichkeit

Tuesday, March 21st, 2017

[caption id="attachment_6530" align="aligncenter" width="500"] K.S., 11.März, 2017, Kohle und Grafit auf Bütten, 48x62 cm[/caption] Wenn es nichts Wirkliches geben würde, dann hätte man wenig zu erzählen... zum Glück gibt es aber die Bilder, die ohne Worte ihre Geschichten in der sogenannten Mal-Haut erkennen lassen.

Kleines Gespräch der Fundstücke

Monday, March 6th, 2017

[caption id="attachment_6515" align="aligncenter" width="398"] K.S., 2017, Fundstück-Collage, 28,5x 32,5 unregelmäßig[/caption] Bei meinem Papier-Theater sind "die Bretter die die Welt bedeuten" meine Zeichentischplatte und das drumherum des Ateliers. So einiges an kuriosen Formen bleibt immer in Reich und Sichtweite. Wer davon die Hauptrolle übernimmt ist oft ganz ungewiss; also, alles schon mal ...

Malerei als Seelenlandschaft

Monday, April 27th, 2015

[caption id="attachment_5315" align="alignright" width="461"] K.S., 2015, Landschafts-Raum mit Paar, Öl auf Leinwand, 90 x 110 cm,[/caption] Landschaften im Kopf gesehen oder aber im Sehen zu erfahren. Wie bringt man dabei die erlebten Ganzheitlichkeiten  in eins oder gar in ein einzelnes Bild. - solche und auch andere ähnliche Fragen geben den Anstoß, es doch ...

Das Aufeinanderzugehen stärkt den Mut zu Veränderungen

Monday, November 10th, 2014

[caption id="attachment_5057" align="alignleft" width="249"] K.S., 2008, -Verzahnung-, Digitalfoto[/caption]     Ein Foto vom Ost-Hafen 2008 erinnert mich heute an eine schon 1989 entstandene Zeichnung  mit dem Titel -Deutsches Paar-. [caption id="attachment_5058" align="alignright" width="272"] K.S., 2014, Atelier-Foto mit dem "Deutschen Paar"[/caption] Hier im Blog beim "Kramen in den Fächern" also eine Gelegenheit der Selbstbetrachtung im vergleichbaren ...

Es ist noch immer die Zeit der Wächterinnen

Monday, August 25th, 2014

[caption id="attachment_4948" align="alignright" width="443"] K.S., Wächterinnen 1980/83, Öl auf Leinwand, 79,5x99,5[/caption]   Eins meiner Bilder aus den Achtziger Jahren hat heute seine Brisanz nicht verloren. Es bleibt das Nachsinnen und das Entsetzen über all die Gewalt in der Welt ... Ferne und Nähe berühren sich; wir sind ein Teil von Allem... Das Wachsein ist kein ...

Übermorgen ist der 13. August ein Mitwoch

Monday, August 11th, 2014

  Im Jahr 1961 war es ein Sonntag, als hier durch Berlin eine Mauer gebaut wurde, die dann in ihrer Wirkung jahrelang und bis heute so viele Schicksale beeinflusst hatte... ...das Eingeschlossen Sein... anwesend im Lebensalltag und in den Gedankenwelten... heute immer noch zu finden im eigenen Umgang mit meiner  Suche nach ...

Kleines Paar

Monday, April 7th, 2014

[caption id="attachment_4736" align="alignleft" width="430"] K.S., 80iger Jahre, Dunkler Kopf und Linde, beide farbig gefasst[/caption] Zwei kleine Holzskulpturen gehören schon sehr lange zum Atelierinventar. Sie sind entstanden noch in der Heegermühler Str. in Berlin Wilhelmsruh. Der dunkle strenge Kopf ist aus einem Lebensbaumstamm und die Linde, wie ihr Name es ausdrückt aus einem ...

Jedes Bild ist eine Formfindung ansich…

Monday, September 30th, 2013

[caption id="attachment_4489" align="alignright" width="322"] zu K.S., 2004, Eintauchen, Öl auf Leinwand, 175x100cm, Ausschnitt[/caption] ... ist man täglich von all seien gemalten Bildern umgeben, so verkehrt sich das Betrachten auch in ein "Betrachtet werden" - vom Spiegeln der Wirklichkeit ins gespiegelte Selbst. Nun, oft haben diese Bilder in ihren Details und Ausschnitten immer ...