Das Schweben zwischen Traum und Wirklichkeit

Tuesday, March 21st, 2017

[caption id="attachment_6530" align="aligncenter" width="500"] K.S., 11.März, 2017, Kohle und Grafit auf Bütten, 48x62 cm[/caption] Wenn es nichts Wirkliches geben würde, dann hätte man wenig zu erzählen... zum Glück gibt es aber die Bilder, die ohne Worte ihre Geschichten in der sogenannten Mal-Haut erkennen lassen.

Kleines Gespräch der Fundstücke

Monday, March 6th, 2017

[caption id="attachment_6515" align="aligncenter" width="398"] K.S., 2017, Fundstück-Collage, 28,5x 32,5 unregelmäßig[/caption] Bei meinem Papier-Theater sind "die Bretter die die Welt bedeuten" meine Zeichentischplatte und das drumherum des Ateliers. So einiges an kuriosen Formen bleibt immer in Reich und Sichtweite. Wer davon die Hauptrolle übernimmt ist oft ganz ungewiss; also, alles schon mal ...

Eine Erinnerung an “Die Wilden Achtziger Jahre”

Monday, December 5th, 2016

[caption id="attachment_6363" align="alignleft" width="274"] K.S.,-Ozon-, 2016, Mischtechnik auf Leinwand 36x31,5[/caption] Alles ist noch offen, alle Wunden vorgezeigt, aber sind wir noch immer so wild...? Or what's now... Vielmals hatte ich selbst meine Gedanken in die seit Ende der 70er entstandenen Bilder verwoben, doch war ich nicht so wild!..? Oder, hatte ich mit meinen ...

Ein Dialog mit Andy Warhol

Monday, August 8th, 2016

[caption id="attachment_6116" align="alignleft" width="241"] K.S., 1976,  Farbholzschnitt, Unikat,  2Plattendruck, auf Industriepapier, 48x31, (64,5x50)[/caption]   Vor kurzem gab es hier im Werkraum einen ausgiebigen Atelierbesuch mit  intensiver Mappenschau... es ging dieses mal um Holzschnitte seit den Achtziger Jahren bis heute... Schaut man auf die unterschiedlichsten Blätter aus mehreren Jahren, so ist es doch  auch ...

wasserfarben-malerei mit sonnen-gelb und drachen-blut

Monday, July 4th, 2016

[caption id="attachment_6038" align="aligncenter" width="519"] -Sonnengelb und Ein Liter Drachenblut- K.S., 2016, Stifte und Acryl über Collage auf Karton, 30x42 cm[/caption] Was die Gleichzeitigkeit der Gefühle im Leben und Erleben in den eigenen Sinnen als Ereignis wie eine Spiegelschrift einprägt, ist für mich mit Worten natürlich nicht zu erfassen, aber manches mal ...

Der Wirklichkeit kann man nicht entfliehen…

Monday, November 16th, 2015

[caption id="attachment_5673" align="alignleft" width="351"] November-Stillleben, K.S., 2015, Digital-Photographie[/caption] ...aber, nicht nur der Traum, das Spiel und die Kunst kann in uns neue Räume erschaffen um sich mit dem eigenen Erleben auseinander zusetzen... Oft wenn mir die Worte fehlen, versuche ich das Denken jedenfalls mit einem besonderen Innehalten, vor oder mit Bildern zu ...

Ein weites Feld mit Gedankengestrüpp…

Monday, October 19th, 2015

[caption id="attachment_5640" align="alignleft" width="447"] -Weites Feld- K.S.,2004, Farbzeichnung, Stifte und Tusche, auf Industriepapier, 29,5x42cm[/caption] ...für mich eine  Zeichnung , zu der es sich lohnt sie hervor zu holen, um manche der "Wege" nachzuvollziehen.  Im Hin und Her der Gedanken sind weder einen Plan, noch eine vorgegebene Landkarte  mit  Verweisen auf bestimmbare ...

So romantisch wie möglich

Monday, September 28th, 2015

Am wenigsten weiß man was es in der Jetzt-Zeit bedeutet, sich mit romantischen Träumen von der gegenwärtigen Wirklichkeit zu entfernen... vielleicht ist es der Gedanke, das tagtägliche Erschrecken sich zu vergegenwärtigen, um nicht auftauchende Gesichte oder gar Schreck-Gesichter mit in den Schlaf zu nehmen. Das Bilder-malen und auch das Zeichnen waren schon ...

Findungen der besonderen Art

Monday, December 15th, 2014

[caption id="attachment_5118" align="alignleft" width="431"] Camouflage K.S., 2014, Collage/Mischtechnik, auf Aquarellkarton, 30x40[/caption] Begegnungen einer Besonderen Art sind für mich in meinem Leben und auf meinen Spaziergängen, die dabei  gefundene Formen... einige davon bleiben mir im Auge hängen, andere stecke ich mir in die Tasche zur eventuellen späteren Wiederverwendung... um im besten Falle hinter dem ...

Ich suche noch immer eine Stelle für Blau

Monday, September 15th, 2014

[caption id="attachment_4981" align="alignleft" width="450"] K.S. 2013/14, Installation, Werkraum, (Detailaufnahme)[/caption] Wenn ich montags im Werkraum meine Blicke schweifen lasse öffnen sich in meiner Gedankenwelt Fenster der Erinnerungen. Meine Augen erfahren jedoch gleichzeitig einen unendlichen Bilderstrom. So gelange ich mit dem -webwerkraum- in das Netz der Gegenwart. Nicht mehr nur meine eigenen Bilderlebnisse fordern mein ...